30-Sekunden-Zusammenfassung

Unsere Experten haben alle auffindbaren Anbieter von Golf-Fernmitgliedschaften getestet und dabei Schritt für Schritt die weniger guten aussortiert. 

Und das ist das Testergebnis:

23
 
2
 
Anbieter
 
Testsieger
 

Der Testsieger für Ihre Golf-Fernmitgliedschaft:

Direkt zum Testsieger

Die hier bieten auch gute Golf-Fernmitgliedschaften:

 

Wer bietet Ihnen eine Golf-Fernmitgliedschaft - und worum geht's dabei?

Die Mehrheit der deutschen Golfclubs lassen nur Golfer auf den Platz, die einen offiziellen Deutschen Golfclub-Ausweis vorzeigen können. 

Diesen Ausweis bekommen Sie...

  • entweder für ziemlich viel Geld als Vollmitglied bei einem Golfclub in Ihrer Nähe
  • oder für wenig Geld im Internet als sogenannte "Golf-Fernmitgliedschaft"

(Ratgeber: Kosten der Golf-Fernmitgliedschaft im Vergleich)

Als Golf-Fernmitglied sind Sie Mitglied bei einem regulären Golfclub in Deutschland. Diese Form der Golfclubmitgliedschaft ist im Vergleich zu anderen Modellen deshalb so günstig, weil die Inhaber (wie es der Name schon vermuten lässt) einige Kilometer vom Heimat-Golfclub entfernt wohnen und deshalb nicht häufig spielen. Ihr Club schickt Ihnen jährlich einen neuen regulären Deutschen Golfclub-Ausweis und übernimmt auch Ihre Handicap-Verwaltung.

Die Voraussetzung, um eine Golfclubmitgliedschaft erwerben zu können, ist eine bestandene Golf-Platzreifeprüfung. In dieser Prüfung werden die Grundkenntnisse der Golftheorie und der Golfpraxis überprüft, so dass Sie sich auf einem Golfplatz zu verhalten wissen und keine Gefahr für Andere darstellen.

So haben wir die besten Golf-Fernmitgliedschaften 2018 gefunden

Im Zeitraum von mehreren Monaten haben wir in Golf-Magazinen und im Internet Anbieter von Golf-Fernmitgliedschaften gesammelt und kategorisiert. Plus: Wir haben viele Fernmitglieder befragt, welche Kriterien für sie bei der Wahl ihrer Fernmitgliedschaft wichtig waren.

Im ersten Schritt haben wir alle Vermittler gestrichen, die Ihnen eine ausländische Golfclub-Mitgliedschaft verkaufen. Denn viele Golfclubs in Deutschland akzeptieren ominöse Clubausweise aus Schottland, Australien oder Nordsibirien leider nicht…

 
Unsere Liste umfasste zu Beginn des Tests:
23 potenzielle Testsieger
 

Schritt 1:
Die Golf-Fernmitgliedschaft direkt vom Golfclub ist nicht so geeignet

Zu diesem Schritt muss man verstehen, dass der Deutsche Golfverband (DGV) in seinen Richtlinien jedem Golfclub mit 18 Loch derzeit 1.400 Mitgliedschaften zuspricht. 9-Loch-Golfclubs dürfen nur 700 Mitglieder haben. Das verhindert, dass zuviele Golfer gleichzeitig auf dem Platz spielen wollen und der Platz verstopft. 

Da einige Golfclubs ihr Mitgliedschaftenkontingent nicht zu 100% mit örtlichen Vollmitgliedern "aufbrauchen", versuchen sie, ihr Kontingent mit Fernmitgliedschaften aufzufüllen. Als Zusatzeinnahme.

Am Markt gibt es zwei Arten von Anbietern:

  1. professionelle Vermittlungsagenturen, die Fernmitgliedschaftskontingente von mehreren Golfclubs bündeln
  2. Golfclubs, die auf eigene Faust ihre Restmitgliedschaften verkaufen

Wir haben als erstes die Golfclubs, die es auf eigene Faust versuchen, aussortiert.

Warum?

  • Diese Einzelkämpfer verschwinden als Anbieter meist genauso schnell wieder, wie sie gekommen sind. Sobald sie ihr Jahreskontingent verkauft haben, machen sie ihre Webseite in der Regel wieder dicht.
  • Ob Sie als Fernmitglied in diesem Club länger als ein Jahr bleiben können, ist ungewiss. Denn meldet sich z.B. ein voll zahlendes lokales Mitglied an, kann es sein, dass Ihnen als Golf-Fernmitglied der Deutsche Golfausweis wieder entzogen wird.
  • Der Service für Fernmitglieder lässt oft zu wünschen übrig, z.B. bei der telefonischen Erreichbarkeit und der Antwortzeit bzgl. E-Mails. Oft weiß eine Club-Sekretärin am Telefon gar nicht, worum es geht...

5 Golfclubs mit Kurzzeit-Offerten sind an dieser Stelle rausgeflogen.

 
Übriggeblieben:
Aussortiert: GC Fehmarn | GC Mecklenburg-Strelitz | GC am Nationalpark Bayerischer Wald | Ferngolfen.de | Brillen.de
18 echte Agenturen für Golf-Fernmitgliedschaften
 

Schritt 2:
Intransparente Kosten der Golf-Fernmitgliedschaft

In diesem Schritt wollen wir uns um die Seriösität der Vermittlungsagenturen kümmern. Ganz wichtig dabei:

Sie als Kunde müssen sofort sehen, was die Fernmitgliedschaft im Endeeffekt kostet.

Wir haben alle Anbieter aussortiert, die beim Preis tricksen oder unfair sind:

  • Einige Anbieter arbeiten mit versteckten Kosten:
    139 Euro pro Jahr*
    * zzgl. 29 Euro monatliche Verwaltungsgebühr
  • Versteckte Gebühren sind für uns ein "No-Go", egal ob getarnt als "Clubgebühr, "Verbandsgebühr" oder "Servicegebühr".
  • Andere Anbieter passen ihren Preis nicht an die Jahreszeit an, sprich egal ob Sie im Januar oder Dezember Ihren Jahresausweis kaufen, er kostet immer den Höchstpreis…

Zudem haben wir die Kündigungsbedingungen und das Kleingedruckte für Sie gecheckt.

  • Einige Anbieter verstecken verstecken sehr lange Kündigungsfristen in den Tiefen der AGB.
  • Oder die Kündigung wird nur per Fax am Sonntag morgen um 4:30 Uhr angenommen, Lichtbildausweis erforderlich in 8-facher Kopie...

Es schieden wieder 9 Anbieter aus unserem Test aus.

 
Übriggeblieben:
Aussortiert: Golf Direkt | FlexiGolf | xogolf | start2golf | onegolf | golfx8 | golf-inter.net | golf gast | clubhaus
9 seriöse Agenturen für Golf-Fernmitgliedschaften
 

Schritt 3:
Maue Zusatzleistungen rund um die Golf-Fernmitgliedschaft

Nun haben wir unser Augenmerk darauf gelegt, welche Agentur ihren Kunden sinnvolle Zusatzleistungen anbietet. Wir sprechen hier nicht von nervigen Versicherungsangeboten, mit denen Sie bombardiert werden, sondern von echten Vorteilen, von denen die Golfer wirklich profitieren.

Zu einem guten Zusatzangebot gehören:

  • Golf-Vorteilskarten (z.B. Rabatte bei Proshops)
  • Greenfee-Vorteilskarten für 100+ Golfplätze
  • kostenloses Golftraining bei Partnerclubs
  • kostenlose Online-Verwaltung der Fernmitgliedschaft
  • eigene Golfturniere mit tollen Gewinnen
  • kostenloses Fitnesstraining, um Verletzungen vorzubeugen

Auch hier mussten wir wieder 4 Anbieter aussortieren, die ihren Kunden neben der reinen Golf-Fernmitgliedschaft keine echten Zusatzleistungen bieten.

 
Übriggeblieben:
Aussortiert: FlexiGolf, GreenFee Discount, Green Angels, Golf-union
5 Agenturen für Golf-Fernmitgliedschaften mit tollen Zusatzleistungen
 

Schritt 4:
Heimat-Golfclub selbst aussuchen bei mindestens 15 Partner-Golfclubs?

Als finales Testkriterium haben wir uns etwas sehr Wichtigem gewidmet: Dem Heimat-Golfclub, in dem man als Fernmitglied eine Mitgliedschaft abschliesst.

Man mag es nicht glauben, aber einer der häufigsten Wünsche der Kunden ist am Telefon tatsächlich heute immer noch:

Ich will keinen Club aus den Neuen Bundesländern!

Es ist vielen Golfern einfach wichtig, dass sie bei ihrem Heimatclub die Wahl haben.

Diese Aspekte sind daher wichtig:

  • Zeigen die Anbieter übersichtlich an, mit welchen Clubs sie zusammenarbeiten?
  • GUT: Heimat-Golfclub im Anmeldeformular selbst auswählen
  • SCHLECHT: einen Heimatclub zugeteilt bekommen
  • Arbeitet der Anbieter mit mindestens 15 Golfanlagen zusammen?

(Der letzte Punkt sichert über das gesamte Jahr hinweg eine gute Auswahl und zeigt, dass der Anbieter viele Jahre am Markt etabliert ist.)

Auf der Zielgerade mussten wir noch 3 Anbieter streichen...

 

 
Übriggeblieben:
Aussortiert: Lucky Golf | VcG | MaxiGolf
2 Agenturen für Golf Fernmitgliedschaften mit Clubauswahl & zahlreichen Partnerclubs
 

Das Finale:
Die besten Agenturen für Golf-Fernmitgliedschaften

Aus der Breite des Testfeldes tat sich am Ende genau eine Testsieger-Vermittlungsagentur hervor - sie überlebte unseren Härtetest und erfüllte eigentlich ALLE Testkriterien.

Ein weiterer Anbieter schafft es auch über die Ziellinie, allerdings mit einem gewissen Rückstand.

 
Der Testsieger mit tollen Möglichkeiten

Steckbrief:

Guenstiger-Golfen.de

Die Nummer 1 für Ihre Fernmitgliedschaft

Link: www.guenstiger-golfen.de

  • gegründet 2009
  • weit über 10.000 Fernmitglieder
  • über 35 kooperierende Golfclubs
  • viele Inklusiv-Leistungen
  • transparentes, günstiges Preismodell

Unsere klarer Testsieger ist Günstiger-Golfen aus Köln. Er ist seit der ersten Stunde im Geschäft und hat den Service rund um Ihre Golf-Fernmitgliedschaft auf ein sehr vernünftiges Niveau gehoben.

Die Fernmitglieder danken es und rennen Günstiger-Golfen die Bude ein – schon weit über 10.000 sind Kunde geworden, so dass die Agentur mittlerweile mit über 35 Golfclubs kooperiert, um die Nachfrage zu bedienen.

Über 3.000 positive Kundenrezensionen sprechen für sich – und der mit Abstand häufigste Kündigungsgrund ist: „Ich werde jetzt Vollmitglied bei meinem Golfclub um die Ecke.“

Günstiger-Golfen.de – Servicequalität

Die Anmeldung Ihrer Golf-Fernmitgliedschaft erfolgt über ein Online-Formular oder per PDF. Zusätzliche Dokumente wie Ihr Platzreife-Zertifikat oder Ihr Handicap-Nachweis können sehr einfach zugestellt werden. 

Sie haben dann in der Regel binnen kurzer Zeit Ihren Deutschen Golfausweis in der Post und können losgolfen – noch schneller erhalten Neukunden ein Stammblatt (den vorläufigen Golfclub Ausweis) innerhalb von zumeist 48h.

Alle Angelegenheiten rund um Ihre Mitgliedschaft erledigen Sie im Online-Servicecenter – oder Sie kontaktieren die drei freundlichen Damen in der Zentrale, die wochentags zu den üblichen Geschäftszeiten am Telefon bereitstehen.

So soll es sein!

Guenstiger-Golfen.de – die große Besonderheit

Das überragende Alleinstellungsmerkmal bei Guenstiger-Golfen ist folgendes:

  • Entweder Sie wählen das supergünstige Minimalpaket, bei dem der niedrige Preis im Vordergrund steht.
  • Oder Sie dürfen sich für ein paar Euros mehr Ihren Golfclub frei auswählen und bekommen allerlei zusätzliche Vergünstigungen im Paket gleich mitgleliefert.

So sieht das dann in der Praxis aus:

Und das sind die aktuellen Vergünstigungen:

Guenstiger-Golfen.de – Preisstruktur

Bzgl. der Kosten agiert Guenstiger-Golfen fair und transparent:

  • Es gibt keine versteckten Kosten (Anmeldegebühr oder Verwaltungsgebühr).
  • Die Vertragsbindung ist jeweils nur für ein Jahr und es kann bis zum 30.09. gekündigt werden.
  • Die Kündigung ist unkompliziert (online, per Mail, per Brief, per Fax).

Was kostet die Golf-Fernmitgliedschaft denn nun?

  • Regular können Sie für 139,- Euro das günstige Paket oder für 199,- Euro das Komplettpaket mit der freien Golfplatzwahl nehmen.
  • Ab der zweiten Jahreshälfte beginnen die Preise zu purzeln, bis auf 49,- Euro für das Restjahr.
  • Sonderpreise für den Lebenspartner, Kinder & Gruppen.
 
Platz zwei: Gute Seite mit vielen Clubs

Steckbrief:

clubgolf.de

The smart way to play

Link: www.clubgolf.de

  • wir schätzen: über 7.500 Fernmitglieder
  • auf der Website stehen 22 kooperierende Golfclubs
  • nette Inklusiv-Leistungen (Proshop, Greenfeekarte)
  • transparentes und gutes Preismodell mit netten Sonderangeboten (Kinder, Studenten,...)

Neben unserem Testsieger aus Köln bietet auch die Firma Clubgolf.de aus Dortmund ihren Kunden ein durchweg solides Angebot zu einem fairen Preis an. Auch hier sieht man, dass das Auftreten und der Service der Firma ein sehr gutes Niveau besitzen.

Clubgolf.de kooperiert laut Website derzeit mit 22 Partnerlcubs - wir gehen davon aus, dass über das Portal daher derzeitig in etwa 7.500 Die Fernmitglieder verwaltet werden... Tendenz steigend....

Auch clubgolf.de hat bereits in einigen Test gut abgeschnitten.... allerdings wurde die Firma nur insgesamt 944 Mal bewertet. Beim Testsieger guenstiger-golfen.de sind bereits über 3.250 Kundenbewertungen verfasst  worden. Dies könnte ein Indikator für die Größe und die Kundenzufriedenheit sein.

Clubgolf.de – sehr nette Zusatzangebote und Give-aways...

Die Anmeldung zur Golf-Fernmitgliedschaft erfolgt auch bei CLubgolf sehr einfach über sehr gute Online-Formulare oder via entsprechender PDFs. Handicapnachweise und Platzreifeurkunden können über vilfältige Wege zur Verfügung gestellt werden.

Stammblatt und DGV-Ausweis kommen in der Regel binnen kurzer Zeit beim Kunden an. Ein sehr guter Punkt bei CLubgolf.de sind die sehr guten Zusatzleistungen der Firma:

  • Alle Kunden erhalten eine Greenfee-Vorteilskarte mit über 100 Partnergolfclubs.
  • Zudem erhalten die Kunden im "hauseigenen" Golf-Proshop ab einem Mindesteinkauf von 200,-€ einen Gutschein im Wert von 50,-€ beim Kauf von Golfartikeln. Der Proshop macht einen sehr netten Eindruck.

So soll es sein!

Clubgolf.de – auch hier ist die Clubwahl möglich...

Bei Clubgolf.de werden die Clubs zwar längst nicht so schön dargestellt, wie bei unserem Testsieger guenstiger-golfen.de, aber auch hier kann der Golfer seinen Heimat-Golfclub selber auswählen:

  • die verfügbaren Golfclubs werden dem Kunden hier leider erst auf der Anmeldeseite direkt im Onlineformular angezeigt.
  • derzeit sind auf der Website von Clubgolf.de genau 22 deutsche Golfclubs zu finden

Darüber hinaus bietet die Firma ihren Kunden eine wirklich gute Greenfee-Vorteilskarte an. So sieht das dann die Nutzung der Clubgolf.de-Greenfeekarte in der Praxis aus:

Und das sind die aktuellen Leistungen von Clubgolf:

  • Mitgliedskarte eines Golfclubs, der dem Deutschen Golfverband angeschlossen ist
  • HCP-Verwaltung durch diesen Golfclub
  • Kostenlose Nutzung der Driving Rang des Heimat-Golfclubs
  • Kostenlose Greenfee-Vorteilskarte mit über 100 Partner-Golfclubs
  • 50€ Proshop-Gutschein bei einem Mindestumsatz von 200€
 

Clubgolf.de – Preisstruktur

Bzgl. der Kosten agiert Clubgolf.de genauso wie unser Testsieger Guenstiger-Golfen absolut fair und transparent:

  • Es gibt keine versteckten Kosten (Anmeldegebühr oder Verwaltungsgebühr).
  • Die Vertragsbindung ist jeweils nur für ein Jahr und es kann bis zum 30.09. gekündigt werden.
  • Die Kündigung ist auch hier recht unkompliziert 

Was kostet die Golf-Fernmitgliedschaft denn nun bei Clubgolf.de?

  • Für einen einzelnen Golfer kostet die Golf Fernmitgliedschaft hier 199,-€ pro Kalenderjahr.
  • Es gibt Partnerangebote für 189,-€ pro Person und auch ein Gruppenangebot für 179,-€ pro Person und Kalenderjahr
  • Sonderpreise gibt es für die lieben Studenten (149,-€ pro Kalenderjahr) und sogar auch für Kinder (99,-€ pro Kalenderjahr).
 

Die Mission von Golf-Fernmitgliedschaft.info

Wir von Golf-Fernmitgliedschaft.info haben auf dieser Seite versucht, Ihnen nach bestem Wissen und Gewissen unsere Kenntnisse über das Thema Golfclubmitgliedschaft und insbesodere Golf-Fernmitgliedschaft zu vermitteln.

Warum?

Weil wir wollen, dass mehr Leute in Deutschland Golf spielen!

Wir sind früher auch in dem Glauben aufgewachsen, dass Golf eine elitäre, unerreichbare Veranstaltung ist. Und nun kann man sich das Golfspielen locker leisten - dank Konzepten wie der Golf-Fernmitgliedschaft, dank Lakeballs, dank...

Und genau diese Message wollen wir verbreiten!

Wir hoffen, die vielen Ratgeberartikel und unser großer Test konnten Ihnen ein wenig weiterhelfen, um sich im Dschungel des Golfmarktes ein klein wenig besser orientieren zu können...

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen und allzeit "gutes Spiel"!

 

Wir machen diese Seite

Henning (Hcp. 24) und Franky (Hcp. 16) schnappten sich schon 2006 die ersten Golf-Mitgliedschaften und verfolgen als Journalisten seitdem die aktuellen Veränderungen in der Szene.